Henri Guisan hat als Oberkommandierender der Schweizer Armee während dem Zweiten Weltkrieg tiefe Spuren in der Schweizer Geschichte hinterlassen. Sein Renomée in der Schweiz ist sehr gross, auch 75 Jahre nach dem Ende seines «Einsatzes». General Guisans Name ist eng verbunden mit dem «Alpen-Reduit» und der «Gotthard-Festung». Im Jahre 2020 jährt sich der Todestag von General Guisan zum 60 Mal – 80 Jahre nach dem legendären Rütli-Rapport des Generals. Grund genug, diese Fakten zu vereinigen und im Jahre 2020 auf dem Gotthard, im Herzen des Reduits, Henri Guisan zu gedenken.

Zu Ehren des Generals wird eine Dauer-Ausstellung in der Festung Sasso San Gottardo eingeweiht. Dabei wird nebst seinem Wirken als Oberkommandierender der Armee auch dem Menschen Henri Guisan ein gebührender Platz eingeräumt. Die Einweihung wird umrahmt von einer dreitägigen Expo mit einem reichhaltigen Begleitprogramm.